Aktuelles

Aufgrund der Corona-Pandemie sind alle Termine unter Vorbehalt zu sehen.
Bitte beachten Sie die aktuell gültige CoronaSchVO.



Absage der Karnevalssitzungen „Öcher fiere met et Schängche Fastelovend“ 2023

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat sich die Stadtpuppenbühne Öcher Schängche
aktuell entschlossen, alle für die Session 2023 geplanten Karnevalssitzungen „Öcher fiere
met et Schängche Fastelovend“ abzusagen.
„Wir bedauern sehr, dass diese Kultveranstaltungen nun bereits zum dritten Mal ausfallen
müssen und haben diese Entscheidung schweren Herzens getroffen.
Aber die Sicherheit unserer Besucher*innen und Mitwirkenden vor und hinter der
Bühne hat absolute Priorität“, betont Otto Trebels, künstlerischer Leiter der Stadtpuppenbühne.

inside@ Kulturbetrieb
Folge 4: Die Ausstellungsschreinerei



inside@kulturbetrieb

inside@Kulturbetrieb

inside@Kulturbetrieb
Folge 4: Hinter den Kulissen - Die Ausstellungsschreinerei




Für die Vorbereitungen und den Aufbau einer Ausstellung in den Aachener Museen bedarf es vieler technischer und handwerklicher Arbeiten. Schon bei der Eröffnung des Ludwig Forum für Internationale Kunst im Jahr 1991 war zu diesem Zweck eine Schreinerei eingerichtet worden, in der zunächst für die Ausstellungen im Ludwig Forum und seit 2011 für alle Museen der Stadt Aachen fachmännische Arbeiten ausgeführt werden. Aufgrund des umfangreichen Tätigkeitsspektrums wurde es nun notwendig, die Schreinerei moderner und größer auszustatten – zum Teil finanziert durch Fördergelder.

inside@ Kulturbetrieb
Folge 1: Theaterschule Aachen



inside@kulturbetrieb

inside@Kulturbetrieb

inside@Kulturbetrieb
Folge 1: Hilfsprojekt Theaterschule Aachen für ukrainische Schauspielerinnen




Mit ehrenamtlichen Engagement hat sich die Theaterschule Aachen e.V. mit Sitz im Kulturhaus Barockfabrik aufgemacht und Kontakte zu ukrainischen Flüchtlingen geknüpft.
Ziel war es, den ukrainischen Flüchtlingen schöne Momente zu vermitteln, um so das entstandene Leid etwas zu mildern.

Ganz besonders ist die Wiederaufnahme des Theaterstücks "The Station" von Olexandr Viter, welches erstmals in der Ukraine aufgeführt wurde.
Durch die Kriegsgeschehnisse in der Ukraine wurden die drei Schauspielerinnen getrennt und befinden sich nun in Aachen, London und Kiew. Mit Unterstützung der Kunststiftung NRW und des Kulturbetriebs der Stadt Aachen wird es nun gelingen die SchauspielerInnen und die Regisseurin in Aachen zur Wiederaufnahme des Stücks "The Station" zusammenzubringen.


Die Protagonisten waren vom 28. August bis 4. September 2022 in Aachen.
Die Aufführungen fanden am 2. und 4. September 2022 in der Klangbrücke des Alten Kurhauses jeweils um 19 Uhr statt. Das Theaterstück in zwei Akten rankt um Leben, Wünsche, Träume und Ängste und den Weg in die Zukunft.

THE STATION
SOLOWAY GIRLS THEATER
KIEW



SOLOWAY GIRLS THEATER, KIEW

© Foto: SOLOWAY GIRLS THEATER, KIEW

„Jede Heldin der Station lebt mit ihrem Wunsch”

Mit ehrenamtlichen Engagement hat sich die Theaterschule Aachen e.V. mit Sitz in der Barockfabrik aufgemacht und Kontakte zu ukrainischen Flüchtlingen geknüpft. Ziel war es, den ukrainischen Flüchtlingen schöne Momente zu vermitteln, um so das entstandene Leid etwas zu mildern.

Ganz besonders ist die Wiederaufnahme des Theaterstücks "The Station" von Olexandr Viter, welches erstmals in der Ukraine aufgeführt wurde.
Durch die Kriegsgeschehnisse in der Ukraine wurden die drei Schauspielerinnen getrennt und befinden sich nun in Aachen, London und Kiew. Mit Unterstützung der Kunststiftung NRW und des Kulturbetriebs der Stadt Aachen wird es nun gelingen die SchauspielerInnen und die Regisseurin in Aachen zur Wiederaufnahme des Stücks "The Station" zusammenzubringen.

Das Theaterstück in zwei Akten rankt um Leben, Wünsche, Träume und Ängste und den Weg in die Zukunft.

Erstaufführung
Premiere: Freitag, 2. September, 19.00 Uhr
Klangbrücke des Alten Kurhauses

Weitere Vorstellung:
Sonntag, 4. September 19.00 Uhr
Klangbrücke des Alten Kurhauses

Eintrittspreise: Tickets: 12 Euro / Ermäßigt: 10 Euro

Reservierungen unter post@theaterschule-aachen.de
oder telefonisch unter 0241-4450645



Workshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene



Es entstanden drei Schauspielworkshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die gemeinsam von ukrainischen und deutschen Dozentinnen und Dozenten geführt werden.
Der Zuspruch und die Begeisterung sind groß.

Die Kurse laufen bis Ende 2022 und werden großzügig von der Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Aachen, der Kulturstiftung der Länder (Sonnenstunden) und dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen gefördert. Zum Abschluss der Kurse wird jeweils eine Aufführung zu sehen.
Termine werden noch gemeinsam festgelegt.

Aktuelle Infos unter www.theaterschule-aachen.de

Stadtpuppenbühne
Öcher Schängche
Spielzeit 2022 – 2023


Kinderstücke jeweils um 15 Uhr
16.10., 23.10., 30.10., 06., 13.11.22
Der Neuntöter

27.11., 04.12., 11.12., 18.12.22, 08.01., 26.02.23:
Rumpelstilzchen

05.03., 12.03., 26.03., 02.04.23:
Klöppelezupp


Erwachsenenstücke jeweils um 19.30 Uhr
03.11. und 01.12.:
Vadder Schängche

20.04., 04.05. und 01.06.2023:
Der Bettelstudent



Fastelovvend
Öcher fiere met et Schängche Fastelovvend


Absage der Karnevalssitzungen „Öcher fiere met et Schängche Fastelovend“ 2023

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat sich die Stadtpuppenbühne Öcher Schängche
aktuell entschlossen, alle für die Session 2023 geplanten Karnevalssitzungen „Öcher fiere
met et Schängche Fastelovend“ abzusagen.
„Wir bedauern sehr, dass diese Kultveranstaltungen nun bereits zum dritten Mal ausfallen
müssen und haben diese Entscheidung schweren Herzens getroffen.
Aber die Sicherheit unserer Besucher*innen und Mitwirkenden vor und hinter der
Bühne hat absolute Priorität“, betont Otto Trebels, künstlerischer Leiter der Stadtpuppenbühne.



E-Mail puppenbuehne@mail.aachen.de und
www.oecherschaengche.de.



Archiv



100 Jahre Öcher Schängche:
Jubiläums 2020/2021



Öcher Schängchen
Eröffnung der Jubiläumsspielzeit 2020/2021
© Foto: Nina Krüsmann


Am 4. Mai 1921 wurde die Aachener Stadtpuppenbühne „Öcher Schängche“ gegründet.
Inspiriert nicht zuletzt durch ein Gastspiel des bekannten Puppenspielers Ivo Puhonny im Aachener Kurhaus gründeten fünf Puppenspielliebhaber die Bühne unter dem damaligen Namen „Aachener Marionettenspiele" an der Hartmannstrasse im Saal der Gaststätte „Zur Maus". Das traditionelle Eröffnungsstück jeder Spielzeit ist seit der ersten Aufführung „Der Teufel in Aachen oder Et Schängche köllt der Krippekratz" von Will Hermanns.

Zum Repertoire des Stabpuppenspiels gehören neben Märchenadaptionen, Aachener Sagen und anderen Kinderstücken auch Stücke für Erwachsene, darunter Kriminalstücke und eine jährlich zu Karneval stattfindende Puppen-Karnevalssitzung. Für ihre Verdienste um die Aachener Mundart wurde die Bühne 1986 mit dem Thouet-Mundartpreis der Stadt Aachen ausgezeichnet.

Insgesamt acht Spielstätten hatte das „Öcher Schängche“ in seiner wechselvollen Geschichte. Im Winter 1981/1982 erfolgte der letzte Umzug vom Jugendheim Kalverbenden in das dauerhafte Domizil in der Barockfabrik am Löhergraben, dem heutigen Kulturhaus Barockfabrik in Trägerschaft der Stadt Aachen. 1989 löste der bis dahin bereits als Spieler tätige Otto Trebels Matthias Stevens in der künstlerischen Leitung ab, die er bis heute inne hat.

Am 4. Mai 2021 erscheint eine digitale Festschrift,
die hier sowie unter www.oecherschaengche.de zum Download erhältlich ist.


Digitale Festschrift – 100 Jahre Öcher Schängche (PDF-Download, 14,6 MB)


Folgen Sie auch @ Kulturhaus Barockfabrik auf Facebook und Instagram.

Festakt 100 Jahre Stadtpuppenbühne Öcher Schängche


am 19. September 2021
im Ballsaal des Alten Kurhauses


Fotos: © Andreas Herrmann

Theaterschule Aachen e.V.

Theaterschule Aachen/Theater am Park
Spielzeit 2021/2022
© Grafik: Kerstin Lünenschloß, Fotos: Kurt Steinle

Liebes Publikum, liebe Theaterfreunde,
in diesem Jahr feiert die Theaterschule Aachen ihr 20-jähriges Jubiläum. 

Zu diesem Anlass möchte ich mich herzlich bei Ihnen für die Treue bedanken
und Ihnen die erfreuliche Nachricht überbringen:


Die Theaterschule Aachen gründet das THEATER AM PARK!

Mit der neuen Spielzeit 21/22 eröffnet das THEATER AM PARK Studierenden, Absolventen
und anderen Kulturschaffenden die Plattform auf der sie während und nach ihrer Ausbildung
ihre ersten Engagements antreten können und so den Einstieg in die Theaterwelt finden.

Auf Ihren Besuch freut sich das gesamte Team der Theaterschule Aachen
und Ihre Ingeborg Meyer

Premiere Peter Pan, 19.9.21, 14 Uhr, Burg Rode Herzogenrath 
Premiere Was Ihr Wollt, 19.9.21, 18 Uhr, Burg Rode, Herzogenrath, 

http://www.theaterschule-aachen.de/spielplan.html
im Bürgersaal in Roetgen und im Saal Kessel in Lichtenbusch finden Sie unter
http://www.theaterschule-aachen.de/spielplan.html

Reservierungen:
per E-Mail: post@theaterschule-aachen.de
oder telefonisch unter: (0241) 4 45 06 45